Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Künstlermonographien

Schwarzschild, Leopold (Hrsg.)

Das neue Tage-Buch. 3. Jahrgang, Nr. 1-52, 5. Januar - 28. Dezember 1935.

Paris-Amsterdam, Nederlandsche Uitgeverij 1934.

26,5 x 21 cm. 1247(1) Seiten, HLnBde. d. Zt. mit Rückengoldpräg., Ränder gering stockfleckig, leichte senkrechte Bugfalte, sonst sehr gut erhalten.

"»Diese allgemeine Rundschauzeitschrift enthält überwiegend Aufsätze über Politik, Geschichte, Wirtschaft, Kultur ? Briefe und Memoiren etc., daneben in geringem Ausmaß Dichtungen, meist in Prosa; endlich aktuelle Glossen.« (Schlawe). ? Erschienen von 1933 bis 1940 unter dem Titel »Das neue Tage-Buch« als Exilzeitschrift in Paris, war das Blatt das bedeutendste Exilorgan der Linken in Westeuropa. Die Beiträge des vorliegenden Jahres 1935 verfassten Leopold Schwarzschild, Ludwig Marcuse, Arthur Koestler, Hans Sahl, Joseph Roth, Ilja Ehrenburg, Max Hermann-Neisse, Max Brod, Lion Feuchtwanger, Hermann Kesten, Egon Erwin Kisch, A. M. Frey, Alfred Döblin, Walter Mehring, Bruno Frank u.a. - Laakmann-Tgahrt 429; Schlawe II,58; Diesch 3036; fehlt bei Dietzel/Hügel."

Schlagwörter: Zeitschrift, Exil, Antifaschismus, Nationalsozialismus, Frankreich

Product No.: ZEIT0752


 


280.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 254.55)