Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Kulturgeschichte

JARKA, Horst.

Jura Soyfer : Leben, Werk, Zeit. Vorwort v. Hans WEIGEL.

Wien, Löcker Verlag 1987.

Gr.8°. 567(6) S. zahlr. Abb. im Text, OPappband mit Orig.-Umschlag, dieser mit Lichtspuren. Schnitt gering fleckig. ISBN 3854091176

"Die vorliegende Biografie Jura Soyfers beleuchtet dessen Schicksal, das kein übliches ist, und sich als doch nicht untypisch herausstellt für jene, die Europas Kultur- und Geistesleben im 20. Jahrhundert mitgeprägt haben. Geboren als Sohn eines jüdischen Industriellen in der Ukraine, kommt er mit 8 Jahren nach Wien, studiert als Mittelschüler sozialistische Schriften und wird überzeugter Marxist. Während der Kulturbetrieb dieser Zeit (der zwanziger und dreißiger Jahre) die ""österreichische Idee"" als ins Mythische stilisierte Habsburger-Nostalgie zelebrierte, setzte Soyfer die an Karl Kraus geschulte Tradition der Kritik fort; er belebte die Wiener Komödie mit politischem Zündstoff, verband Raimund und Nestroy mit Marx und Brecht, schrieb bitterernst gemeinte Zauberpossen voll Witz und Komik und spielerischer Aggressivität. Erhalten sind Bruchstücke eines Romans über den Untergang der Sozialdemokratischen Partei, von dem ein Rezensent behauptet: ""Hätten wir dieses Buch zur Gänze, es wäre der wichtigste politische Roman, den wir in deutscher Sprache besäßen."" In der hier vorliegenden Biografie Jura Soyfers sind Lebensgeschichte, Werkanalyse und Zeitgeschichte miteinander verbunden. Horst Jarka zeichnet ein ungemein lebendiges Bild nicht nur -eines Autors und seines Werkes, sondern auch jener Zeit gewaltiger politischer und gesellschaftlicher Erschütterungen, die unser ganzes Jahrhundert prägten."

Schlagwörter: Literatur, Judaica, Österreich, Zeitgeschichte, Politik, Sozialdemokratie, Marxismus

Product No.: EDZZ3324c


 


38.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 34.55)