Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Sport/Spiele

BLARER, Melchior.

Blarers unterthänige Verantwortung, warum er seit seiner Anwesenheit in Wien nicht Meß las?

Wien 1783.

8°. 44 S., mit e. Titelblattvignette, Kopfleisten, e. Kopfstück u. e. Schlußvignette. Broschürt, Papierumschlag fleckig u. geringfügig randrissig. Seiten stockfleckig , im Schriftspiegel mäßig gebräunt u. vereinzelt wasserrandig. Ecken teilw. angeknickt. Mit einigen kleinen Buchstaben- u. Zahlenstempeln, sow. e. handschriftlichen Zahl am Titelblatt.

"Brandl 2,18f. Wernigg 1,217,2941. Vgl. Wurzbach 26,Ntr. - pro-josephinische Streitschrift des biographisch kaum beschriebenen, d. offiziellen Kirche gegenüber offensichtlich kritisch eingestellten Theologen B. (1729-1808?). Obwohl von Kaiser Joseph mit wichtigen Ämtern betraut, zuletzt war er Oberaufseher des Wiener Priesterseminars, wurde er wegen eines Konflikts mit Kardinal Migazzi aus dem kaiserlichen Dienst entlassen und später sogar wegen ""Fanatismus u. Aufwiegelei"" gefangengenommen. Sein Vorname wird verschiedentlich auch mit Balthasar angegeben, doch dürfte, lt. neueren Quellen, Melchior richtig sein. Selten!"

Schlagwörter: Viennensia, Austriaca, 18. Jahrhundert, Josephinismus

Product No.: EBzz0020


 


115.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 104.55)