Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Philosophie

COEHOORN, Menno van.

Neuer Vestungs-Bau, Welcher auf dreyerley manier die inwendige Grösse oder den Raum des Frantzösischen Royalen Sechsecks, zu bevestigen vorgestellet...ingleichen Auf was Art man itziger Zeit an einen See oder an einen Fluß fortificiret (etc.)

Wesel, Jacobus von Wesel (ad calc.: Gedruckt bey Kattepoels nachgelassenen Erben) 1708.

Kl.4°. Titelbl., 15 nn. Bll., 203 S., 15 gestochene, teilweise mehrfach gefaltete Tafeln, Titelblatt in Rot- u. Schwarzdruck, mit breiten Kopfleisten in Holzschnitt, Initialen u. Zierleisten. Gut erhaltener Halbpergamentband d. Zeit, Einbanddeckel marmoriert, Buchschnitt rot gesprenkelt, Seiten lediglich leicht gebräunt.

VD18 14424282. Vgl. Georgi 1,307 (Ausg. 1709). Encyclopedia Britannica,6 11,40 - seltene Übersetzung dieses grundlegenden, erstmals 1685 in Leuwarden erschienenen Werks des niederländischen Artilleriegenerals und Festunsarchitekten Menno van Coehoorn (1641-1704) über den Bau von Festungen im Flachland 'Nieuwe vestingbouw op en natte of lage horizont'. Gut erhaltenes Exemplar mit allen Tafeln. Generell sind komplette Werke des Verfassers von Festungsliteratur und Erfinders von Kriegsgerät selten, dennoch spielt sein Name in der modernen Fantasy-Literatur und bei entsprechenden Computerspielen eine Rolle, so benannte der polnische Autor Andrzej Sapkowski eine Figur seiner Fantasy-Reihe 'Geralt Saga' oder auch 'Hexer Saga' nach ihm. - Differenzbesteuert.

Schlagwörter: Militaria, Festungsbau, Befestigung, Wehranlage, Verteidigung, Architektur, Befestigungswesen, Barock

Product No.: ALDR0484


 


1100.00 Euro

incl. tax (5%)
(excl. tax 1047.62)