Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop

Mungo [d.i. Valentin Schuster].

Schüsse mit gehacktem Eisen. Person/Institution Schuster, Valentin I., 1900-1945 [VerfasserIn] 277 S. Sprache Deutsch

Graz, Wien u. Leipzig, Alpenland-Buchhandlung Südmark 1939.

8°. 277 S. Roter OLeinenband m. schwarzgepr. Deckeltitel (Einbd.entw.: Hans M. Ortner). Papierbed. gebräunt, sonst sehr gut erhalten.

"ÖBL 11, S. 397f. EA. 'Den unerschrockenen Kämpfern für Großdeutschland sei dieses Buch gewidmet - den 'Illegalen' der NSDAP im Ringen um die Ostmark' - ""Obwohl S. den Nationalsozialismus bei entsprechendem Anlaß emphat. ohne Vorbehalt propagierte, fand er bei Gesinnungsgenossen v. a. als Satiriker Anerkennung, besaß jedoch weder Witz noch Geist, sondern muß zu jenen notor. Spaßmachern gezählt werden, deren literar. Ehrgeiz sich in Trivialitäten oder wüsten Beschimpfungen auf der Grundlage von derbem Spott und billigem Wortwitz erschöpft. Ob er in- oder ausländ., große oder kleine Themen glossierte, galt gleichviel; kein Klischee war zu abgeschmackt, um es nicht stereotyp im Sinne der Machthaber zu wiederholen. Was immer S. auch schrieb: Vorrangig ging es ihm um die ?jüdische Frage?, deren ?Endlösung? er verbal betrieb. Der ideolog. zugerichteten Phrase willfährig zugetan, machte S. das polit. Schlagwort zum ?Totschlagwort? (K. Kraus), das zu unmittelbarer Befolgung anhielt, und gab sich so als ?Wortbereiter? des Massenmords zu erkennen."" (ÖBL)"

Schlagwörter: Österreich, Nationalsozialismus, Geschichte 1932-1933, Politik, Literatur, Belletristik

Product No.: ZEIT1210


 


60.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 54.55)