Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Zeitgeschichte

HOMER.

Homers Ilias. Uibersetzt von Johann Heinrich Voss. 1-2. Band.

Wien, in der Haasischen Buchhandlung (Carl Haas, d. Ä.) 1814.

"2 Bde. 8°. Gest. Frontisp. (M. Pölzel sc.), gest. Titelbl., 434 S., 1 gef. gest. Karte (J. Jarosch); gest. Frontisp., gest. Titelbl., 463 S. Halblederbände d. Zeit, zwei Rückenschildchen u. Rückenzierlinien in Goldprägung, Einbanddeckel mit Kiebitzpapier überzogen, Ecken kaum bestoßen, eine Lederecke vom vorderen Einbanddeckel des ersten Bandes teilw. abgelöst, Vorsätze leimschattig, mit Resten entfernter Exlibris auf den vorderen Innendeckeln. Frontispize u. Titelblätter schwach braunfleckig. Mit je e. Besitzstempel am Stücktitel des ersten und am gestochenen Titelblatt des zweiten Bandes."

"Grieger. Johann Heinrich Voss. Bibliographie. Online-Edition 2,U70. Vgl. ADB 40,334ff. Goedeke 4/I,1069,21 - zweibändige Nachdruckausgabe der von J. H. Voss ins deutsche übersetzten 'Iliade' des Homer. Bereits 1800 gab der Wiener Buchhändler und Verleger Franz Haas einen ersten Nachdruck dieser Übersetzung, die 1793 erstmals in Altona erschien, heraus. J. H. Voss (1751-1826), Dichter und bedeutender Übersetzer antiker Klassiker, ist vor allem wegen seiner Übersetzungen der Epen Homers bis in die Gegenwart bekannt geblieben. Die Frontispize wurden von Martin Pöltzel (auch Pölzel; 1776-1814) gestochen (vgl. Thieme-B. 27,179)."

Schlagwörter: Altphilologie, Antike, Altertum, Ilias, Heldenepik, Troja, Altgriechisch

Product No.: APHI0151


 


90.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 81.82)