Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop → Viennensia

Binder-Zisch, Auguste.

"Der Regnbogn. Gedichte in Waldviertler Mundart. (Mit einem Geleitwort von Josef Pazelt sowie einem einleit. Gedicht von Josef Weiland). Beiliegend 2 Bl. Typoskript (Durchschlag) der Gedichte ""Der Lehrbua"", ""Der Gsöll"", ""Der Moaster""."

Wien, Europäischer Verlag 1951.

Erste Ausgabe. Gieb.-G.30. Auguste Binder-Zisch wurde als erste Tochter des Peitschenmachers Johann Zisch und seiner Ehefrau Josefa 1914 in Wien geboren. In der Notzeit gegen Ende des 1. Weltkrieges verpflanzte der Vater die Familie in die Einschicht eines Waldviertler Dorfes. Er vermutete dort ? irrtümlicherweise, wie sich bald herausstellte ? bessere Möglichkeiten für sein Gewerbe. Die widerspruchsreiche Situation der Familie in der neuen Umgebung ? ärmer als die Ärmsten und zugleich »etwas Besseres« in den Augen der Dorfbewohner ? schenkte der späteren Dichterin die Erfahrung einer radikalen Distanz, eine Grundvoraussetzung für die hellhörige Aneignung eines neuen Idioms. »Der Regnbogn«, sicherte ihr einen Platz als eine der herausragendsten Persönlichkeiten österr. mundartlichen Schreibens. Sie starb am 5. Dezember 2009 in Wien.

Schlagwörter: Mundart, Dialekt, Niederösterreich, Waldviertel, Lyrik, Gedichte, Literatur

Product No.: EDZZ6741


 


20.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 18.18)