Antiquariat Löcker

Webshop

You are here: HOMEWebshop

[KRAUS, Honorius Ludwig].

Die Pfarre und Kirche zum heiligen Laurenz im Schottenfelde. Als Beitrag zur kirchlichen Topographie, und als Ehrenbuch der vorzüglichen Wohlthäter dieser Kirche. Dritte, berichtigte und vermehrte Auflage.

Wien, Anton Strauß 1826.

"8°. 148(2) [recte 146(2)] S. (einschl Titel; Ss.143/144 in Pag. ausgelassen). Mit einem Porträt des Verfassers in Stahlstich als Front. (Drexler pinx., Jos. Kovats sc.) u. einem Text-Kupfer (Siegel d. Herzogs Heinrich) (Ohne der Kupferst.-Tafel 'H. Laurenz' u. ohne dem gef. Plan). Pappbd. der Zeit m. fachmännisch restaur. Rücken. Einbd. angestaubt, fleckig u. berieben, kl. Bibl.etik. auf vord. Spiegel, Stempel auf Titel, Frontispiz stockfl., im Text stellenw. geringf. gebräunt."

Gugitz 14857 u. Slg. Mayer 1301 (hier EA von 1821). Beschreibung der Schottenfelder Kirche. Der Verfasser, der Seelsorger P. Honorius Ludwig Kraus (1773-1850) trat 1794 als Novize in das Wr. Schottenstift ein. Als Katechet an der Stiftsschule gründete er 1798 die später allg. eingeführte Sonntagsschule. 1802 wurde er Professor für Kirchengeschichte und Kirchenrecht an der theolog. Hauslehranstalt im Stift (bis 1807). An dem 1807 gegründeten Schottengymnasium lehrte K. (bis 1811) als Professor der zweiten Humanitätsklasse Eloquentia. 1811 zum Pfarrer von Schottenfeld ernannt, gründete er 1818 den Armen-Hilfsverein, 1819 einen Leichenverein und 1823 den ersten organisierten, behördlich genehmigten Kirchenmusikverein Wiens. 1829 führte er die ?Enthebungskarten von Glückwünschen zum Neuen Jahr? ein, was durch die k. k. Landesregierung autorisiert wurde, und gründete 1837 gemeinsam mit Dr. L. W. Mauthner das erste Kinderspital zu St. Anna in der Pfarre Schottenfeld. (Vgl. dazu ÖBL 4, S. 228f.).

Schlagwörter: Schottenfelder Kirche, Wien, Pfarre St. Laurenz Schottenfeld, Kloster Unserer Lieben Frau zu den Schotten, 7. (siebenter) Bezirk, Benediktinerkloster

Product No.: VIEN0247


 


95.00 Euro

incl. tax (10%)
(excl. tax 86.36)